Eröffnung Sonderausstellung im NINO-Hochbau 2023

Sonderausstellungen

Bitte beachten Sie, dass die Anfahrt zur NINO-Allee mit dem Auto über die Prollstraße gesperrt ist. Sie erreichen den NINO-Hochbau über die Zeppelinstraße!

Aktuelle Sonderausstellung
Der Alte Friedhof Gildkamp. Geschichte – Menschen – Natur – Erinnerung“
18. November 2023 – 24. März 2024
Vor mehr als 150 Jahren eröffnete 1870 die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Nordhorn ihren Friedhof auf dem  Gildkamp. Gut 100 Jahre diente er als letzte Ruhestätte für ungefähr 11.000 Menschen. Mitte der 1970er Jahre fanden die letzten Beerdigungen statt. Danach fiel der Ort in einen Dornröschenschlaf. Nach verschiedenen Überlegungen reaktivierte man den Friedhof 2014 wieder, das denkmalgeschützte Areal wurde wieder hergestellt und im Herbst 2016 der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht.
Heute ist der Alte Friedhof Gildkamp historische Parkanlage, „grünes Klassenzimmer“, als Naturraum dient der dem Umweltschutz und trägt zum städtischen Mikroklima bei, vermittelt historische Aspekte zur Stadtgeschichte Nordhorns und dient im hektischen Alltagsleben der Erholung mitten in der Nordhorner Innenstadt. 
Die Sonderausstellung im NINO-Hochbau stellt ihn in einer atmosphärischen Bilderreise vor. Vertiefende Informationen bietet das neue, gleichnamige Buch. Auf 200 Seiten mit zahlreichen Abbildungen stellen 15 Autoren und Autorinnen ihre eigene fachliche und persönliche Sicht zur Bedeutung des Alten Friedhofs dar. Das Buch ist im Museumsshop und im Buchhandel für 29,- Euro erhältlich.
Das Projekt ist in Kooperation mit der ev.-ref. Kirchengemeinde Nordhorn, der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim, dem Denkmalschutz der Stadt Nordhorn und dem Förderverein „Alter Friedhof e.V.“ entstanden. Es wird gefördert von der Grafschafter Sparkassenstiftung, der Niedersächsischen BINGO-Umweltstiftung und der Emsländischen Landschaft.

 

Vorschau
Werner Westdörp. 40 Jahre Fotografie – eine Retrospektive“
April-August 2024
In Kooperation mit den Grafschafter Nachrichten.
Gefördert von der Emsländischen Landschaft. 

 

2022/23

07.05.-15.10.2023
„Einblicke. Textile Arbeiten von Gertrud Schaper“

Die Lingener Textilkünstlerin Gertrud Schaper zeigt eine Auswahl ihrer aktuellen Arbeiten. Mit unterschiedlichen Textilien in Applikation und Collage überlagern sich die Stoffe und Garne mit transparenten Materialien. In Verbindung mit freier Stickerei entsteht so eine besondere, individuelle Bildsprache der Textilkünstlerin. Zur Ausstellung ist eine Begleitbroschüre für 9,50 Euro erschienen.

02.10.-19.03.2023
„FOKUS Grafschaft“
Der Verein FotoGraf e.V. präsentiert auf Einladung des Stadtmuseums aktuelle Arbeiten der Vereinsmitglieder im NINO-Hochbau mit Ansichten aus der ganzen Grafschaft und den Partnerstädten Nordhorns.

02.04.-11.09.2022
„Vom Kontor zum Großraumbüro. Textilarchitekturen in Nordhorn“
in Kooperation mit der Stadt Nordhorn, dem Grafschafter Heimatverein e.V. und dem Kreis- und Kommunalarchiv
. Begleitend zum Buch „Textilarchitekturen in Klein-Amerika.Industriebauten in Nordhorn“ von Dr. Christoph Uricher.

14.09.2021 – 27.03.2022
„SMALT-Podagristen“

Das niederländische Kunstkollektiv SMALT hat für die Tandem-Ausstellung im  Stadtmuseum Nordhorn und  Stedelijk Museum Coevorden exklusiv Gemälde, Grafiken, Skulpturen, Installationen, Keramiken und Fotografien angefertigt. Gemeinsamer Fokus: die historische Reise der Podagristen durch Drenthe und die Grafschaft Bentheim.

2019-2021

20.09. 2020 – 27.08. 2021
„Poesie in Stahl. Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Fotografie von Ferdinand Tesch“

Industriefotografie von Ferdinand Tesch mit S/W-Aufnahmen der damals stillgelegten Völklinger Hütte im Saarland.

17. Mai – 30. August 2020
Fritz Wolf und die Mode

in Kooperation mit der Fritz-Wolf-Gesellschaft Osnabrück Karikaturen und Zeichnungen aus fünf Jahrzehnten im NINO-Hochbau




15. September 2019 – 29. Februar 2020
„Mit Vergangenheit in die Zukunft. Textiles Können in der Grafschaft Bentheim heute“

Jubiläumsausstellung 25 Jahre Stadtmuseum Nordhorn, im NINO-Hochbau. Zur Ausstellung ist eine Begleitbroschüre kostenlos erhältlich.

2. Juni – 29. September 2019
„Nordhorn einst & jetzt“
Historische Stadtansichen im Gegenüber zum Heute

2. Dezember 2018 – 28. April 2019
„Sammlung Fotoatelier Zahn. Die Grafschaft Bentheim 1893  – 1994“
im NINO-Hochbau. Zur Ausstellung erschien ein umfangreicher Begleitband, der für 40 Euro im Museumsshop erhältlich ist.

2017/2018

19. August – 25. November 2018
„NINO 1999“
Impressionen einer Industriebrache. Fotografien von Albert Hackmann im Stadtmuseum im Povelturm.

12. Juli – 16. Oktober 2018 
„1968. Ein Streifzug durch die Sammlung“
Foyerausstellung mit einem Streifzug durch das Jahr 1968 im NINO-Hochbau

3. Dezember 2017 – 4. März 2018
„farbSTOFF“
Gewebe, Grafiken und Skulpturen des Düsseldorfer Künstlerpaars Barbara Esser und Wolfgang Horn. Zur Ausstellung erschien ein Begleitband, der im Museumsshop im NINO-Hochbau erhältlich ist.

27. Juli – 16. November 2017
„Foto Heekeren. Nordhorner Bilder 1929 – 1997“

Fotografien aus fast sieben Jahrzehnten Nordhorner Geschichte im Stadtmuseum Nordhorn im Povelturm.

20. August – 5. November 2017
„Angebandelt. Ein Date mit der Schürze“
Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Textilmuseum Neumünster, dem Stadtmuseum Deggendorf und dem Lehrstuhl für Vergleichende Kulturwissenschaft der Universität Regensburg.

 

2015/2016

29.April – 11. Juni 2016
„Ad Acta. Ein Streifzug durch die Sammlung des Stadtmuseums Nordhorn“

23. Oktober 2016 – 19. März 2017 
„Christa Peters. Wiederentdeckung einer (fast) vergessenen Fotografin“
Fotografien aus den 1950er Jahren. Zur Ausstellung erschien ein gleichnamiger Begleitkatalog. 

22. April – 24. Juli 2016 
„Die Textilindustrie in der Obergrafschaft Bentheim seit 1945“
Ausstellung der Geschichtswerkstatt an der VHS Grafschaft Bentheim in Kooperation mit dem Heimatverein Schüttorf.

 3. März – 29. Juni 2016 
„Menschen in Nordhorn (2)“
 
Portraitfotografie von Ferdinand Tesch und Helmut Röh

22. November 2015  31. Januar 2016 
„One Way Run Way. Papierkleider zwischen Werbung und Mode“

Das Seminar für Kulturanthropologie des Textilen der TU Dortmund im Stadtmuseum Nordhorn. Zur Ausstellung erschien eine Begleitbroschüre

 

2008 – 2014

12. Juni – 14. September 2014 
„F.C. Gundlach in Brasilien.“
Mode- und Reportagefotografie

1. November 2013 – 12. Januar 2014
„Vom Gastarbeiter zum Grafschafter“
Es erschien ein gleichnamiger Begleitband.

seit März 2014 als Dauerausstellung
„Nordhorn. Die Stadtgeschichte von 1897
 – 1945″
Wechselausstellung zur Stadtgeschichte nach Wiedereröffnung des Povelturms

14. Februar – 12. Mai 2013
„40x Yva. 40x Newton. Modefotografien 1927
 – 1969″

19. Februar – 02. Mai 2010
„Kanäle in der Grafschaft Bentheim“
In Verbindung mit der Wanderausstellung „Am Wasser gebaut – Maritime Ziegelarchitektur in Nordwestdeutschland

15. Dezember 2008 – 15. Februar 2009
„Nordhorn und die 80er Jahre“

18. Mai – 31. August 2008
„Mode, Pop und Politik – Nordhorn 1968“

2007 – 2000

24. September – 14. November 2004 
„Menschen in Nordhorn“
Portraitfotografie von Ferdinand Tesch und Helmut Röh

23. November – 31. Dezember 2001
„Willy Friedrich – der Chronist der Niedergrafschaft. Fotografien 1950-1990“ 

 29. September – 28. Oktober 2001
„100 Jahre Gegenseitigkeit. Neuberlin 1901-2001. Geschichte der einstigen ‚Walachei‘ im Westen Nordhorns“

28. Juni – 24 September 2000
„Schulgeschichten(n). 75 Jahre Gymnasium Nordhorn 1925 – 2000“

 20. Mai – 18 Juni 2000
„Rudolf Bulla fotografiert Nordhorn. Rückblick – Einblick – Ausblick“